Herzsportgruppe

Trainingszeiten der Herzsportgruppe
Montag --  
Dienstag --  
Mittwoch 19:00 - 20:30 Turnhalle Nettesheimer Weg
Donnerstag --  
Freitag --  

 

Was ist Herzsport?
Die Mitglieder einer Herzgruppe treffen sich in der Regel einmal in der Woche zum gesundheitsorientierten Sport, zu Spielen und Gesprächen. Bei Sport und Spiel geht es jedoch nicht darum, Höchstleistungen zu erreichen. Vielmehr wird den Teilnehmern in der Herzgruppe die Möglichkeit gegeben, an ihrem Wohnort die in der Rehabilitationsklinik erlernte Bewegungstherapie fortzusetzen.

 

Dabei soll sich jeder so viel belasten, wie es sein Gesundheitszustand erlaubt und vom Arzt und Übungsleiter für Herz und Kreislauf für notwendig gehalten wird. Durch die richtig dosierte Bewegung werden Herz und Kreislauf trainiert. Ein trainiertes Herz strengt sich weniger an bei den Belastungen im Beruf, beim Treppen steigen oder zum Beispiel beim Tragen von Einkaufstaschen. Auch ist ein trainiertes Herz gegenüber Rhythmusstörungen widerstandsfähiger.

 

Die Mitglieder betreiben ein gemischtes Programm aus Gymnastik, Spielen, Koordinationsübungen, moderates Kreislauftraining und Entspannung. Dabei ist die Art der Übungen und Gerätschaften vielfältig (Bälle, Stäbe, Schwungtuch, Seile, Gymnastikbänder, usw.).

 

Die Gefahr, dass Sie sich bei Sport uns Spiel in der Herzgruppe überfordern, besteht praktisch nicht. Dafür sorgen Ihr Hausarzt, der Übungsleiter und der Herzgruppenarzt.

 

Daneben bieten zahlreiche Gruppen überwiegend von Mitgliedern selbst organisierte Veranstaltungen wie: Besichtigungen, Wanderungen und Ausflüge an. Auch soll der gesellige Aspekt eine mitentscheidende Rolle spielen.

 

Wer gehört in eine Herzsportgruppe?

  1. Patienten mit koronarer Herzerkrankung mit stabiler Angina pectoris nach Herzinfarkt/Reinfarkt , Bypassoperation oder Ballondilatation
  2. Patienten mit Herzfehlern und Herzklappenfehlern, insbesondere nach Korrektur
  3. Patienten nach Herztransplationen, Schrittmachertransplationen und mit implantiertem Defibrillator
  4. Patienten mit ausgesprochen funktionellen Herz-Kreislauf-Störungen

 

Wie kann ich teilnehmen?

  1. Ärztliche Verordnung einholen (behandelnder Arzt, Hausarzt).
  2. Bei Ihrer Krankenkasse oder Rentenversicherung den Antrag auf Förderung von Rehabilitationssport vorlegen.
  3. Zur weiteren Information wenden Sie sich an uns.
  4. Selbstverständlich können auch Personen teilnehmen, die nicht von den entsprechenden Kassen gefördert werden (Eigenleistung )

 

Leitung der Herzsportgruppe
Abteilungsleiter: H. P. Weiler 02183-1315
Übungsleiterin: Karin Braun 02182-7151